Home   /   Mediathek   /   Karriere   /    English español русский Chinese Arabic
ALCO-FOOD-MACHINES GmbH & Co. KG

IFFA 2019 - wo Tradition auf Hightech trifft

Die sechstägige internationale Leitmesse der Fleischwirtschaft war auch für alco eine erfolgreiche und spannende Messe sowie ideale Gelegenheit zum Treff bekannter und neuer Geschäftspartner und Interessenten. Neue Besucherrekorde, zukunftsweisende Ideen und beste Branchenprognosen sorgten für eine lebhafte Atmosphäre auf Fluren und Ständen, spornen zur schnellen Umsetzung zahlreicher, neuer Ideen an und bestätigen zugleich den Erfolg auch altbewährter Konzepte des Traditionsunternehmens.

Ansässig in Halle 8 präsentierte alco sich stark, Seite an Seite mit seinen Wettbewerbern, sodass sich dem Publikum ideale Vergleichsmöglichkeiten der weltmarktführenden Maschinenbauer im Bereich Convenience-Industrie boten. Das Potenzial seiner großen Standfläche nutzte alco, um den Messebesuchern vielfältige Einblicke in sein umfängliches Sortiment an Lösungen für die Lebensmittelindustrie zu bieten. Neben guten Gesprächen und Geschäftsabschlüssen nutze alco die IFFA 2019 auch, um einige Neuentwicklungen wie den ADC Dual Cooker und Weiterentwicklungen wie die neue Generation der ASH Spiralöfen und die Paniertechnik vorzustellen.

Der alco ADC Dual Cooker ist eine vielseitig einsetzbare, kontinuierlich arbeitende Hochleistungsgaranlage. Er kombiniert intensive Kontaktwärme und heiße Konvektionsluft sowie optional auch Dampf in einer Industrieanlage. Die Anlage verbindet die zwei gängigen Gar- und Bratverfahren Kontaktbraten (Unterhitze) und Heißluftgaren (Oberhitze) miteinander und stellt so eine beispiellos effiziente Methode zum Garen und Bräunen nahezu aller Produktarten, bis hin zu Bone in Produkten, dar.

Auch die hochrelevanten Leitthemen der Branche, Effizienzsteigerungen bei Maschinen und ganzen Prozessketten sowie Digitalisierung, sind und werden zukünftig bei alco Thema sein. Mit der kontinuierlichen Verbesserung der Maschinen und Verfahren können nachhaltige Prozessverbesserungen und Performancesteigerungen in der Lebensmittelproduktion erzielt werden. Fachpersonal an den Linien wird entlastet, Ressourcen eingespart und Lebensmittelverschwendungen reduziert. Einige Beispiele hierfür sind der Einsatz des alco Ölfilters zur Verlängerung der Lebensdauer des Frittieröls oder die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung der Maschinen zum Zweck der Prozessüberwachung, - steuerung und -analyse sowie zur Unterstützung der Wartungsaktivitäten.